Mozart, W.A.

20158
In den Korb
  • Beschreibung
  • Mehr

Duetto secondo KV 424

für Flöte und Altflöte

Partitur und Stimmen

eingerichtet von Barbara Hill

 

Die beiden Duos KV 423 und 424 für Violine und Viola komponierte Wolfgang Amadeus Mozart

während eines Besuches in Salzburg in 1783. Sie waren Teil einer Sammlung von sechs Duos die Michael Haydn, der jüngere Bruder von Joseph Haydn, im hohen Auftrag komponieren sollte.

Wegen einer heftigen Erkrankung hat er nur vier davon fertig stellen können.

Der Auftraggeber drohte damit, die Besoldung nicht auszubezahlen, wenn die vollständige Sammlung nicht termingerecht erfolgen sollte.

Mozart, als Freund und Helfer in der Not, komponierte für ihn die noch fehlenden zwei Duette, so dass sie wenige Tage später unter Michael Haydns Namen eingereicht werden konnten.

Das einzigartige kompositorische Flair der beiden Duos, das sie zu Perlen ihres Genres macht und den Stempel Mozarts Genialität trägt, war dem Erzbischof von Salzburg, als Auftraggeber, nicht aufgefallen.

Einige Jahre später bat Mozart um die Rückgabe der Duos und 1792, nur wenige Monate nach seinem Tod, erschien die Erstausgabe. Es ist möglich, dass er den Druck noch selber veranlasst hatte, was sich aber nicht belegen lässt.

 

In dem Duetto Secondo KV424 in B-Dur sind beide Instrumente ebenbürtige Partner, so dass ein musikalischer Dialog entsteht. Zu der Zeit war eine so exponierte und virtuose Stimme für die Viola  noch sehr ungewöhnlich.

Als Vorlage für diese Bearbeitung für Flöte und Altflöte diente, unter anderem, ein Faksimile von Mozarts Originalmanuskript.